Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ein freundliches "Hallo" aus der Eifel – ich bin der Ulrich Apel, Rundfunk- und Fernsehtechniker, Diplom-Ingenieur, Mitglied des Verbandes deutscher Tonmeister (VDT), Gastmitglied der DKE (Deutsche Kommission für Elektrotechnik und Elektronik im DIN), Mitglied der Analogue-Audio-Association, Oberhausen.

Groß geworden in der Zeit, als die Röhre gerade durch den Halbleiter abgelöst wurde, beschäftige ich mich als selbständiger Toningenieur mit Messungen und Restaurierungen an klassischen Studiogeräten. Ein großer Fundus an Präzisionsmessgeräten sowie Originalteilen, Firmenschriften, Datenbüchern und Messbändern erlaubt mir die Wiederherstellung historischer Hardware nach altem Vorbild. So lassen sich zum Beispiel Röhrenstudioverstärker, Kompressoren, Entzerrer und analoge Bandmaschinen nach Überholung und Einmessung wieder in heutige Studio-Umgebungen einbinden.

Als Ressortleiter Test und Technik beim Professional-Audio-Magazin, Bad Honnef, und Leiter der Messtechnik beim Magazin "Stereo", Reiner H. Nitschke-Verlag, Euskirchen, arbeite ich als freier Toningenieur (WDR, RTL, BBC), für Bild- und Ton-Produktionen, führe Schulungen und Produktpräsentationen im Auftrag von Firmen durch und bin Dozent und Fachjournalist für Audiotechnik. Dazu gehört auch die Anwendung der digitalen Fotografie. Im Rahmen der Erwachsenenbildung veranstalte ich hierfür Schulungen und Workshops für digitale Bildaufnahme und Gestaltung.

Zu meinen Kunden gehören Firmen wie SAE, Sony, Studer, Sennheiser, Neumann und Microtech Gefell.